Scarlett OctoPre ist perfekt, um dein Studio zu erweitern

05/01/2017

Brauchst du mehr Eingänge?
Scarlett OctoPre ist perfekt, um dein Studio zu erweitern.

Bist du auch an dem Punkt angelangt, wo du einfach mehr Eingänge benötigst? Willst du eine komplette Band aufnehmen? Oder bist du Schlagzeuger und möchtest dein Kit recorden? Hast du es satt, deine Synthesizer immer neu verkabeln zu müssen und willst alles fest anschließen, damit du sofort starten kannst, wenn dich die Kreativität küsst? Egal, was dich antreibt, die neuen Scarlett OctoPres könnten die Lösung für deine Probleme sein.

Aber wir haben nicht nur eine Lösung im Angebot, sondern sogar gleich zwei.

Scarlett OctoPre und Scarlett OctoPre Dynamic wurden entwickelt, um Focusrites Low-Latency-USB-Audio-Interfaces der zweiten Scarlett-Generation zu erweitern. Natürlich arbeiten beide aber auch mit allen anderen Audio-Interfaces mit ADAT-Anschlüssen.

Verbinde Scarlett OctoPre oder OctoPre Dynamic einfach über ein simples optisches Kabel und dir stehen sofort acht natürlich klingende Mic-/Line-Eingänge mit Scarlett 2nd Generation-Preamps und präziser Focusrite 24 Bit A/D-Wandlung zur Verfügung. Natürlich mit bis zu 192 kHz Sample-Raten und 109 dB Dynamikumfang, für allerbesten Klang. Über die zwei Hi-Z-Instrumenten-Eingänge kannst du Gitarren und Bässe anschließen. Der extrem große Headroom sorgt dafür, dass auch die heißesten Pickups keine Probleme bereiten. Auch die übrigen Eingänge können sehr gut mit hochpegeligen Signalen, zum Beispiel von Drums, umgehen. Dank Phantomspeisung kannst du auch deine Kondensatormikrofone anschließen. Die acht Line-Ausgänge sind ideal für Live-Mitschnitte, denn du kannst darüber Signale an den Live-Mischer und gleichzeitig über die digitalen Ausgänge diese Signale auch an ein Aufnahmesystem schicken.

Wenn du noch etwas mehr Ausstattung suchst, solltest du einen Blick auf unseren Scarlett OctoPre Dynamic werfen. Neben den obigen Features bietet er analoge Kompressoren auf jedem Kanal. Dank einer intuitiven Bedienung der Kompressoren behältst du stets die volle Kontrolle über deine Eingangssignale. Mittels Ein-Knopf-Bedienung kannst du die Soft-Knee-Kompression zudem an deine Bedürfnisse anpassen und einen noch durchsetzungsfähigeren Gesamtklang erzeugen. Wenn du statt Natürlichkeit und Transparenz eher einen deutlich hörbaren Kompressions-Effekt erzeugen möchtest, verdoppelst du mit der „More“-Taste einfach die Ration.

Auch bei den Ausgängen hat Scarlett OctoPre Dynamic noch ein zusätzliches Ass im Ärmel: Du kannst die acht Line-Ausgänge der ADAT-Anschlüsse über Focusrite 24 Bit D/A-Wandler in die analoge Welt transferieren und zum Beispiel als zusätzliche Ausgänge für deine DAW verwenden.

Dazu kommen noch acht Ausgangs-Kanäle mit D/A-Wandlern.

Du kannst dir Scarlett OctoPre und OctoPre Dynamic bei deinem Lieblingshändler anschauen, testen und kaufen.
Shop now.

Key-Features – beide Modelle
Aufnehmen mit Scarlett Mikrofon-Vorverstärkern: Die Mic-/Line-Eingänge sind mit acht natürlich klingenden Scarlett-Preamps der zweiten Generation ausgestattet, welche über mehr als genug Gain-Reserven verfügen, sehr nebengeräuscharm sind und mit geringsten Verzerrungen arbeiten – perfekte Voraussetzungen für hochwertige Studioaufnahmen.
Focusrite Präzisions-A/D-Wandler: Mit einem Dynamikumfang von 109 dB kannst du dich auf die präzise arbeitenden Focusrite A/D-Wandler verlassen. • Hochauflösende Audiosignale: Dank 24 Bit A/D-Wandler und Sample-Raten von bis zu 192 kHz.
Direkt anschließen: Über die zwei Hi-Z-Instrumenten-Eingänge kannst du Gitarren und Bässe anschließen. Der extrem große Headroom sorgt dafür, dass auch die heißesten Pickups keine Probleme bereiten.
Großartig für Drums: Die Preamps können auch mit extrem lauten Signalen umgehen, wie sie zum Beispiel bei Kick oder Snare entstehen können.
Acht Line-Ausgänge: Perfekt für den Live-Einsatz. Die Line-Ausgänge können in einen Live-Mischer geführt werden und gleichzeitig nimmst du über die Digital-Ausgänge deine Show auf.
Genaue Pegelanzeigen und -Steuerung: Fünf-Segment-Pegelanzeigen in jedem Kanal und die neuen Gain-Regler sorgen für akkurate Einstellmöglichkeiten der Pegel.
Einfache Verbindung über ADAT-Schnittstelle: Schließe Scarlett Octopre ohne Umwege mit optischen Kabeln an die ADAT-Eingänge deines Audio-Interfaces an. Wenn du zwei ADAT-Anschlüsse hast, kannst du darüber acht Audio-Kanäle (für Mikrofon-, Line- oder Instrumenten-Signale) mit bis zu 96 kHz übertragen. Bei 176,4/192 kHz sind es noch vier Kanäle.
48 V Phantomspeisung: Ideal für den Einsatz von Kondensatormikrofonen. Die Phantomspeisung steht in jedem Kanal bereit.
State-of-the-art Digital-Clocking: Extrem stabile Word Clock Ein- und Ausgänge zur umfassenden Integration von digitalen Systemen.

Zusätzliche Features von Scarlett OctoPre Dynamic
Acht Kanäle mit präzise arbeitenden: 24 Bit Focusrite D/A-Wandlern und 109 dB Dynamikumfang
Analoge Kompressoren auf jedem Kanal: Behalte mit den einfach zu bedienenden Analog-Kompressoren die volle Kontrolle über deine Eingangssignale. Dank der Ein-Knopf-Bedienung kannst du die Soft-Knee-Kompression an deine Bedürfnisse anpassen und einen noch klareren Gesamtklang erzeugen. Wenn du statt Natürlichkeit und Transparenz eher einen deutlich hörbaren Kompressions-Effekt erzeugen möchtest, verdoppelst du mit der „More“-Taste einfach die Ration.

Find out more about the Scarlett Interface Range.