Dream Big with Focusrite - Win a dream recording weekend at Air Studios. Click here to enter

Optimierung Ihres PCs für Audio auf Windows XP

All die unten erwähnten Abstimmungstips sollten implementiert werden, wenn Sie schnelle Audioaufnahmen und -abspielungen mit niedrigen Latenzen, ohne Störungen mit Ihrem FireWire Audio Interface erlangen wollen.


• Windows XP Firewire Hotfix.

Sie werden es brauchen eins der folgenden Updates zu installieren (in Abhängigkeit von welches XP Service Paket Sie installiert haben).

Folgen sie den Ihr System entsprechendem Link, der Sie zur Microsoft Support Webseite bringen wird. Alle Instruktionen sind dort aufgebracht.

WinXP SP2: KB885222 VIDEO

WinXP SP3: KB955408 Achtung: wenn Sie vorher den Hotfix für SP2 manuell installiert, bevor Sie zum SP3 aufgerüstet haben, dann brauchen Sie dieses Hotfix nicht zu installieren.


WICHTIGE INFORMATION

Service Pack 2 Nutzer:

Versichern Sie sich, daß Sie die Registrierung editiert, nachdem Sie den Hotfix installiert haben.



Anweisungen zur Editierung können Sie unter dem Hotfix Download Link auf der Microsoft Seite finden.

Der Hotfix alleine wird Ihre FireWire Bus Geschwindigkeit nicht verbessern.




• Tuning Tips für Windows XP.


KLICKEN SIE HIER FÜR DAS TUTORIAL VIDEO


(Die Schritte 1 bis 6 können alle von der Control Panel Menüseite gemacht werden.)

1/. Zuallererst sollten Sie den Processor Scheduling zu 'Hintergrunddienste' wechseln. Dies wird die Leistung der ASIO Treiber auf Ihr PC verbessern.

Gehen Sie zu System > Erweitert > Systemleistung: Einstellungen > Erweitert > Einstellungen auf: Hintergrunddienste (+Übernehmen klicken)


2/. Darauffolgend sollten Sie Power Schemes ausmachen. Falls diese an sein sollten, dann könnte Ihre CPU nicht zur maximalen Gechwidigkeit über die ganze Zeit laufen, was zu Problemen mit der Audio Leistung führen könnte.

Machen Sie: Rechtsklick Desktop / Eigenschaften / Bildschirmschoner: Energieverwaltung / Energieschemas: Einstellen auf Dauerbetrieb" (alle Felder mit "nie").


3/. Dann sollten Sie alle System Sounds ausmachen. Die, während einer Recording Session aufkommenden Windows Alarm Sounds könnten dem Audio Stream unterbrechen.

Systemsteuerung / Sounds und Audiogeräte / Sounds / Soundschema: 'Keine Sounds'


4/. Daraufhin sollten Sie den FireWire Anschluss unter der Netzwerk Adapter Sektion des Gerätemanagers ausschalten.

Systemsteuerung / System / Hardware / Geräte-Manager / Netzwerkadapter / Rechtsklick auf 1394-Netzwerkadapter und deaktivieren.


5/. Setzen Sie den Transfer Mode für alle Geräte zu “DMA, wenn verfügbar”

Öffnen Sie Geräte Manager, expandieren Sie die IDE ATA/ATAPI Controller Kategorie, dann doppelklicken Sie auf jeden einzelnen der IDE Kanäle, unter dem 'Erweiterte Einstellungen' Tab vergewissern Sie sich, daß der transfer Modus zu 'DMA, wenn verfügbar' und nicht 'Nur PIO' eingestellt ist.


6/. Deaktivieren Sie Windows Firewall.

Dies sollte zu 'aus’ eingestellt sein und alle Netzwerk/Internet Verbindungen, Anti-Virus und Spyware Erkennung Software sollte während Aufnahmen ausgestellt sein um jegliche Interferenzen zu vermeiden.

Falls Sie immer noch Schwierigkeiten haben sollten, stellen Sie jegliches Netzwerkbetrieb aus. (wie in Schritt 4 beschrieben)



• Windows vorgesehene Tasks.

Manche Utilities, die auf Ihr Rechner installiert wurden, könnten Tasks zu den von Windows vorgesehenen addiert haben. Nicht alle Installierer würden Sie informieren, bevor Sie Tasks zu dieser Liste addiert haben und falls irgendwelche dieser in eine Musik/Aufnahmensituation dazwischenkommen sollten, dann könnten Sie den Audio Stream unterbrechen.

Öffnen Sie das Fenster vorgesehener Tasks (Start/Programme/Accessories/System Tools/), doppelklicken Sie auf eins der gelisteten Tasks und stellen Sie sicher, daß die nicht dazu vorgesehen sind sich einzuschleifen, wenn Sie Ihr Rechner für Audio benutzen sollten.


• Windows Task Liste.

Sobald Sie durch all der oberen Schritte im Windows Control Panel gegangen sein, sollten Sie einen Blick im Windows Task Manager auf alle Prozesse, die auf Ihrem Rechner laufen, werfen.

Öffnen Sie Task Manager mit der Tastenkombination STRG + ALT + ENTF, dann selektieren Sie den Prozesse Tab (es ist empfehlenswert dies nach dem Computerstart und bevor Sie irgendwelche Programme manuell geöffnet haben, zu tun.)

Sortieren Sie die Prozesse nach Nutzername (klicken Sie auf die Rubrik zu dieser Kolumne) und gehen Sie durch die mit Ihrem Nutzername versehenen Prozesse. Dann gehen Sie zu www.answersthatwork.com und gehen Sie zur Tasklist Seite. Daraufhin können Sie dann die auf Ihrem Rechner laufenden Prozesse entgegen deren Taskliste abprüfen, um zu sehen was die eigentlich sind und jegliche Task abschaffen, die Sie für unnötig halten.


• PCI Latenz.


KLICKEN SIE HIER FÜR EINEN VIDEOTUTORIAL

Sollten Sie nach dem Durchgang aller vorherigen Schritte immer noch Störgeräusche in Ihrem Audio Stream erfahren, dann irgendwas in Ihrem System sollte am PCI Bus hängen und Sie sollten die PCI Latenz Timer Werte Ihres Rechner's PCI Bus prüfen.

Klicken Sie hier für mehr Information über PCI Latenz Timer Werte und wie diese geändert werden können.


• Zusätzliche Tuning Tips und Empfehlungen können auf MusicXP.net gefunden werden.