Dream Big with Focusrite - Win a dream recording weekend at Air Studios. Click here to enter

Optimierung Ihres PCs für Audio auf Windows Vista

All die unten erwähnten Abstimmungstips sollten implementiert werden, wenn Sie schnelle Audioaufnahmen und -abspielungen mit niedrigen Latenzen, ohne Störungen mit Ihrem FireWire Audio Interface erlangen wollen.


• Tuning Tips für Windows Vista

(Schritte 1 bis 5 können vom Control Panel aus gemacht werden)

KLICKEN SIE HIER FÜR DAS ERKLÄRUNGSVIDEO


1/. Zuallererst sollten Sie Processor Scheduling zu 'Background Services' wechseln. Dies sollte die Leistung der ASIO Treiber Ihres PC verbessern.


Navigieren Sie zu System > Advanced system settings > Performance settings > Setzen Sie Processor Scheduling zu Background Services


2/. Darauffolgend sollten Sie Power Management auf Ihr PC konfigurieren. Falls Ihr Rechner auf Stromsparen eingestellt ist, könnte die CPU nicht durchgehend auf volle Leistung laufen. Dies könnte sich negativ auf die Audio Leistung Ihres Computers auswirken.


Navigieren Sie zu Power Options > Selektieren Sie die Option 'High Performance'


3/. Dann bitte entkoppeln Sie alleSystem Sounds. Die Fenster Meldesounds, die während einer Recording Aufnahme auftauchen könnten, könnten den Audiofluss unterbrechen.


Navigieren Sie zu Sounds > Klicken Sie den 'Sounds' Tab > Wechseln Sie die Soundeinstellungen zu 'No Sounds'


4/. Aktivieren Sie DMA auf jeden IDE Kanal.


Öffnen Sie den Geräte Manager, erweitern Sie die IDE ATA/ATAPI Controller Kategorie, dann doppelklicken Sie auf jeden einzelnen der IDE Kanäle. Unter dem 'Advanced settings' Tab bitte vergewissern Sie sich, daß der 'Enable DMA' Kasten bei den Geräteeigenschaften angewählt ist.


5/. Entkoppeln Sie Windows Firewall.

Dies sollte zu ‘off’ eingestellt werden und alle Netzwerk/ Internetverbindungen, Anti-Virus und Spyware Erkennungssoftware sollten während der Aufnahme ausgeschaltet sein, um irgendwelche Störungen zu vermeiden.



• Windows Task Liste.

Nachdem Sie durch alle oberen Abschnitte im Windows Control Panel gegangen sind, sollten Sie einen Blick auf alle auf Ihr Rechner im Windows Task Manager laufende Prozesse werfen.

Öffnen Sie Task Manager, indem Sie auf CTL + ALT + DEL drücken. Dann selektieren Sie den Prozesse Tab (es wird empfohlen dies nach dem Einschalten zu machen und bevor Sie irgendwelche Programme manuell geöffnet haben.)

Sortieren Sie die Prozesse nach Username (klicken Sie auf die Kolumnenüberschrift) und gehen Sie durch die Prozesse, die mit Ihr Username benannt sind. Wenn Sie dann zu www.answersthatwork.com und dann zur Tasklist Seite gehen, können Sie dann die auf Ihr Computer laufende Prozesse gegen deren Tasklist Info abprüfen, um zu sehen was die eigentlich sind und irgendwelche für Sie unnötige Tasks zu entkoppeln.



• PCI Latenz.


KLICKEN SIE HIER FÜR DAS ERKLÄRUNGSVIDEO


Falls Sie alle oben erwähnten Schritte durchgegangen sein sollten und trotzdem Schwierigkeiten mit Knackser und Knallen erfahren sollten, dann haben Sie bestimmt etwas in Ihrem System, was den PCI Bus stören könnte und Sie sollten die PCI Latenz Timer Werte der Geräte auf dem PCI Bus Ihres Rechners überprüfen.

Clicken Sie hier für mehr Informationen über PCI Latenz Timer Werte und wie Sie diese ändern.

NOTIZ : Bevor Vista Sie die Latenz Timer Einstellungen ermöglichen sollte, sollten Sie Ihr User Account Control ausschalten.


Control Panel > User Accounts > klicken Sie auf 'Turn User Account Control on or off'


• Vista Bottlenecks


Es könnte sich als hilfreich erweisen die unten aufgelisteten Artikel bezüglich der Entkoppelung von Windows Search und der traditionell Haltung des Desktop Aussehen, durchzulesen:

Vista Bottlenecks Part 1


Vista Bottlenecks Part 2