Dream Big with Focusrite - Win a dream recording weekend at Air Studios. Click here to enter

Liquid Mix in Pro Tools LE einrichten

Liquid Mix ins ein DSP Plug-in bei dem die gesamte Signalverarbeitung im externen Gerät selbst stattfindet.
Somit hält Ihr Computer seine internen Resourcen für zusätzliche Spuren und Effekte frei.


Sämtliche Daten werden mit einer Verzögerung von wenigen Millisekunden (Latenz) von Ihrer DAW zum Liquid Mix und von dort aus wieder zurück zur DAW geschickt.
Daher startet die Audiowiedergabe Ihrer Session mit einer kleinen Verzögerung wenn Sie den Liquid Mix auf einigen Spuren verwenden.


Allerdings verfügen die meisten modernen DAWs inzwischen über einen automatischen Latenzausgleich, so dass auch die Spuren auf denen Sie den Liquid Mix nicht verwenden im richtigen timing abgespielt werden.


Diesen automatischen Latenzausgleich gibt es allerdings in ProTools LE nicht, kann allerdings in wenigen Schritten manuell eingerichtet werden.

Schritt 1:
Klicken Sie auf das Liquid Mix-Symbol in der linken oberen Ecke des Liquid Mix und es erscheint eine Info-Box auf dem Bildschirm.






Sie sehen nun, dass Liquid Mix eine Latenzzeit von 2056 Samples hat.


Schritt 2:
Alle Audiospuren die Liquid Mix nicht nutzen müssen nun ebenfalls um diesem Wert verzögert wiedergegeben werden, um das gesamte Playback in das richtige timing zu bringen.
Fügen Sie nun die im Liquid Mix angegebene Latenzzeit in das Plu-in „Time Adjuster“ ein.








Die Latenzzeit wird auf 2056 Samples eingestellt, was der gleiche Wert wie der im Liquid Mix angezeigte ist.



Schritt 3:
Halten Sie „alt“ gedrückt und ziehen Sie „Time Adjuster“ auf alle Spuren, auf denen Liquid Mix nicht verwendet wird.








Eine Alternative hierzu ist die Verwendung von zwei separaten Bussen: einen für die Liquid Mix Spuren und einen für das Plug-In „Time Adjuster“.







Nun sollten alle Spuren synchron abgespielt werden.




Informationen.


Die Größe der Puffer die von Liquid Mix verwendet wird steht in direktem Zusammenhang mit dem Wert, der in ProTools eingestellt ist.
Wenn Sie diesen Wert innerhalb von ProTools verändern, klicken Sie auf das Liquid Mix-Symbol und überprüfen dort die neue Latenzzeit und stellen diese ebenfalls im „Time Adjuster“ Plug-in entsprechend um.



Wenn Sie Liquid Mix auf mehreren Spuren verwenden ist es nicht notwendig zusätzliche „Time Adjuster“ Plug-ins hinzuzufügen. Die wird lediglich notwendig wenn Sie auf einer Spur mehrere Liquid Mix Plug-ins in Serie schalten, oder wenn Liquid Mix auf einem Audiokanal sowie dessen Bus verwendet wird.